Schienbeinschoner Logo

Schienbeinschoner des Jahres 2019

Kaufberatung, Testberichte und Empfehlungen aus der großen Schienbeinschoner Welt

Wählen Sie einen Schienbeinschoner Hersteller, wie z.B. Nike, Adidas, Erima, Jako, Uhlsport und Puma aus und wir liefern Ihnen die besten Produkte, wissenswerte Informationen und versuchen jede häufig gestellte Frage zu beantworten.

Die besten Schienbeinschoner von Adidas, Nike und Puma

Schienbeinschoner, oder auch Schienbeinschützer bzw. sogar Beinschienen genannt, gehören heute mehr als je zur Grundausstattung eines Sportlers, welcher aktiv, das heißt Grätschen und Treten, mit seinen Beinen agiert und seine Schienbeine gegen von außen eintreffende Gewalteinwirkungen schützen will. Doch die Auswahl dieser Schützer auch des Jahres 2016 ist riesig groß.

Es gibt verschiedenste Materialen (wie Polypropylen, Polyester, Polyamid, Elastodien, und Elastan), Hersteller, Größen und Technologien zum optimalen Schutz der Schienbeine. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen auf unserer Seite schienbeinschoner.org aktuelle und max. 2-3 Jahre „alte“, aber noch auf dem Markt verfügbare, Modelle verschiedenster Marken vor. Diese haben wir für Sie in Top3 Ansichten zusammengefasst, damit Sie innerhalb von Sekunden sehen, welchen Schienbeinschützer wir als Preistipp, goldene Mitte und Testsieger ausgezeichnet haben.

Fokussiert haben wir uns vorerst auf die gängigsten Fußball-Marken wie Nike, Adidas und PUMA. Aktuell folgten noch viele weitere von Marken wie Jako, Erima, Derbystar, Uhlsport, Stanno, Pro Touch, Mitre und vielen mehr! Vor Kurzem wagten wir außerdem den Einstieg in den Bereich des Kampfsports, speziell Kickboxen und Muay Thai, mit Marken wie Kwon und Hudora. Auch Bereiche wie Handball oder Eishockey werden wir in Zukunft näher ins Auge fassen.

Darüber hinaus liefern wir Ihnen interessante Hintergrundinformationen, wie bspw. zu Hinweisen wie Allergien, welche meist auf die Verwendung von Schonern mit Latex als gewähltes Material zurückzuführen sind, und die richtige Nutzung bzw. das optimale Tragen eines Schoners.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Auswahl Ihres perfekt passenden Schienbeinschoners für Ihr nächstes Fußballspiel oder Thai-Boxing Event.

Noch eine Info am Rande: Haben Sie gewusst, dass Schienbeinschützer bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Verwendung kamen? Diese wurden in dieser Zeit von der Cricket Sportart genutzten „Schutzschilde“ abgekupfert und ein Beinschienen genutzt. Jedoch waren diese so starr und unflexibel, dass diese überwiegend als Schutz der Schienbeine Verwendung fanden. Mittlerweile hat sich die Nutzung von Schienbeinschützern im Vereinssport bzw. Vereinsfußball, aber auch beim Hockey bzw. Eishockey, als Pflicht ergeben, da diese in Aktion von erheblichen Verletzungen schützt.